Über mich


Es ist nun schon 30 Jahre her, dass ich mein Herz an die leisen, einfühlsamen CLOWN´s mit ihrer fesselnden Komik verschenkt habe.

Am Anfang lebte ich den Clown nur für mich. Einige Jahre später besuchte ich die ersten Workshops. Viele Jahre später hörte ich vom TUT, der Clownschule in Hannover. Mein Interesse war geweckt, eine Clownausbildung zu beginnen.

Es war jedoch noch nicht der richtige Zeitpunkt. So vergingen weitere 5 Jahre bis ich mir, aus einer Lebenskrise heraus, ein NEUES ZIEL setzten musste oder durfte. Mein Ziel lautete: „Ich möchte Klinik-Clownin werden“. Ich bewarb mich 2001 an der Clown-Schule TUT in Hannover und wurde angenommen. Ich ließ alles hinter mir, zog nach Hannover und begann 2002 die Ausbildung zur Clownin. Es waren 1,5 Jahre intensive Ausbildung. Ich habe viel gelernt und lerne immer noch. 2005 hatte ich die Möglichkeit, die Fortbildung zur Klinik-Clownin zu absolvieren.

 

Aus BAUER BARBARA wurde CLOWNerin BARBAlotta

 

Heute bin ich in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover und der Kinderklinik des Allgemeinen Krankenhauses in Celle als Clinic-Clownin tätig.

 

Natürlich können Sie mich auch für private Veranstaltungen aller Art buchen. Machen Sie sich selber ein Bild von CLOWNERIN BARBALoTTa, lassen Sie sich verzaubern von der Herzlichkeit und der Offenheit, von den kleinen Zaubertricks, von den faszinierenden Tierchen und Blumen aus Ballons.

Gerne komme ich zu Ihrer Feier und Sie können BARBALoTTa kennen lernen.

 

Bis dahin herzliche GEDANKENGRüSSe

 

von  BAUER            BARBARA

         CLOWNERin BARBALoTTa

 

PS: Übrigens ist der CLOWN schon in meinem Nachnamen verborgen.

Hier der Beweis:

„Neben der Triade von Schneider, Schuster und Kurier hatte sich in der Kunstreitergesellschaft als ständiger wiederkehrende Manegenszene „Claude der Bauer“ etabliert. Von hier aus führen die etymologischen Spuren zum französischen „colon“für BAUER , das seinen Ursprung beim lateinischen „colonus“ hat. Aus einer Art Lautmischung von „Claude“ und „colon“ sollen beide Worte zu dem Begriff „claune“ permutiert sein. Tatsächlich wurde im Jahre 1817 erstmals eine Reitparodie unter diesem Namen angekündigt. Hieraus entwickelte sich im Englischen das Wort „clown“, das sich um 1850 als Bezeichnung für die Manegenkomiker auch in anderen Sprachräumen eingebürgert.“ 

(Quelle: Faszination Clown von Fried/Keller Patmos Verlag)

 Barbara Bauer - 0511/132 73 70 - Mobil 0179 / 5136979 - barbalotta@clownerin.de .  Impressum . Kontakt